Rechtsanwalt Steuerrecht Cottbus

Einspruchsfristen bei Steuerbescheiden

Gegen einen Steuerbescheid haben Sie in der Regel nur einen Monat Zeit, Einspruch einzulegen. Versäumen Sie diese Frist auch nur um kurze Zeit, ist der Bescheid rechtskräftig. Die Einspruchsfrist beginnt mit dem Zugang des Bescheids beim Steuerpflichtigen, im Regelfall „mit dem 3. Tag nach Aufgabe des Bescheid durch die Behörde zur Post“(sog. Zugangsvermutung). Sie können regelmäßig davon ausgehen, dass der Bescheid an dem Tag, der auf dem Bescheid angegeben ist, zur Post gegeben wurde. Kann zB dem Bescheid das Datum des 15.10. entnommen werden, gilt der Bescheid am 18.10. als zugegangen und die Frist läuft am 17.11., 24.00 Uhr ab. Wäre der 17.11. ein Samstag, Sonntag oder Feiertag, würde die Frist erst am nächsten Werktag ablaufen.

Sollte die Einspruchsfrist abgelaufen sein, bliebe nur noch die Möglichkeit, „Wiedereinsetzung in den vorigen Stand“ zu beantragen. Ein solcher Antrag setzt voraus, dass Sie „ohne Verschulden daran gehindert waren, eine gesetzliche Frist einzuhalten“. Hier gilt es plausible und gravierende Gründe anzuführen, die Sie auch noch schriftlich vortragen müssen. Hier ist dringende Hilfe eines Fachanwalts für Steuerrecht zu empfehlen. Begründungen ohne anwaltliche Hilfe sind in der Regel erfolglos.

Ein Rettungsweg könnte aber auch sein, dass der Steuerbescheid tatsächlich erst zu einem späteren Zeitpunkt, als die 3-Tages-Fiktion, zugegangen ist. Die Drei-Tages-Frist ist lediglich eine Zugangsvermutung. Ist der Steuerbescheid tatsächlich später eingegangen, so beginnt die Frist an dem Tag, an dem er tatsächlich eingegangen ist. Auch hier gilt wieder: es müssen konkrete, nachvollziehbare und vor allem beweisbare Aspekte vorgetragen werden. Bloße Behauptung des Zugangs zu einem späteren Tag reicht nicht.

Als Fachanwalt für Steuerrecht helfe ich Ihnen kompetent durch das Steuerlabyrinth, zeige Ihnen die steuerlichen Fallstricke und wie Sie ihnen ausweichen können.

Gerade im Steuerrecht sollten Sie generell die wichtigsten Schritte befolgen:

1. Reden ist Silber, schweigen ist Gold.

2. Fachanwalt für Steuerrecht aufsuchen

Hans J. Kelleners

Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Rechtsanwalt mit folgenden Rechtsgebieten:

  • Strafrecht
  • Steuerrecht, insbes. Steuerstrafrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Abgabenrecht
  • Insolvenzrecht